IMPLANTATE

In der Zahnmedizin bedeutet der Begriff "Implantat" eine künstliche Zahnwurzel.
Das Implantat wird fest im Kiefer verschraubt, um dort mit dem Knochen zu verwachsen. Auf dem oberen Teil des Implan- tates kann das zahntechnische Labor eine Krone oder Halteelemente (Steg) herstellen, die dann den künstlichen Zahnersatz tragen.

Man unterscheidet zwei Arten von Implantat-Versorgungen:

 

1. Festsitzend
Hierbei werden ein oder mehrere Implantate fest im Kiefer verschraubt und dienen als fester Halt für eine Krone oder Brücke.
2. Herausnehmbar
Hierbei werden mehrere Implantate fest im Kiefer verschraubt, um als Träger für einen herausnehmbaren Zahnersatz zu dienen.